1989 – 2019: Im Gedenkjahr zur Öffnung des Eisernen Vorhangs besuchten die Klassen 3ab und 4a die Ausstellung im Museum Hohenau.

Eine Stunde Zeitgeschichte – Willhelm Wind, Direktor im Ruhestand, berichtete als Zeitzeuge von seinen Erinnerungen. Fotos und Berichte über die Zeit vor dreißig Jahren veranschaulichten die Erzählungen. Den Jugendlichen wurde bewusst, wie wichtig dieses Datum für unserer Region ist, da es das Leben an der Grenze für die Bevölkerung auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs verändert hat.

Museum Hohenau: Grenzen im Fluss. 30 Jahre 1989